Paletten-Durchlauf-und Einschub-Systeme

Wir stellen schwerkraftbetriebene Lager- und Fördertechnik her. In den Systemen von Euroroll kommen ausschließlich schwerkraftbetriebene Rollensysteme zum Einsatz. Damit entfallen aufwendige elektrische Verkabelungen und zusätzliche Stromkosten.

Paletten-Durchlauf-Systeme

FIFO Prinzip

FIFO oder First In, First Out heißt, dass zuerst gelagerte Ware auch als Erstes entnommen wird. Bestückungs- und Kommissionierseite sind voneinander getrennt. Dieses System nennt sich auch Durchlauflager oder Fließlager. Seine Vorteile sind u.a. eine gute Ausnutzung der Lagerfläche und die problemlose Überwachung verderblicher Waren.

Paletten-Einschub-Systeme

LIFO Prinzip

Beim LIFO-Prinzip (Last In, First Out) oder Einschublager wird die zuletzt gelagerte Ware als Erstes entnommen. Bestückung und Entnahme erfolgen von einer Seite.

Weitere Informationen: Rollenbahnelemente, Komponenten und Zubehör

Modulares Prinzip

Rollenbahnen lassen sich auf mehreren Ebenen über- und nebeneinander in ein Regalsystem einbauen. Die Höhe und Tiefe werden auf Ihren Platzbedarf angepasst.
Wir arbeiten mit einem modularem Prinzip. Jede Rollenbahn besteht aus mindestens einem Aufgabe-, Mittel- und Entnahmeelement. Denkbar einfach und robust auf höchstem technischen Niveau.

  1. Aufgabe-Element geteilt
  2. Aufgabe-Element durchgehend
  3. Mittel-Element
  4. Entnahme-Element durchgehend
  5. Entnahme-Element geteilt
  6. Entnahme-Element Boden

Anforderungen

Art der Palette und Bediengerät sind entscheidend für die Konstruktion Rollenbahn

Beispielsweise: Europalette, Hygienepalette H1 und Gitterbox

Palette

  • Verschiedene Formen und unterschiedliche Materialien förderbar
  • Bei Bedarf auch in einem Kanal
  • Voraussetzung: Füße oder Kufen der Paletten weisen eine ausreichend große Lauffläche auf. Beispielsweise: Europalette, Hygienepalette H1 und Gitterbox

Bediengerät

Wir stimmen das Aufgabe – und Entnahmeelement auf Ihr Bediengerät ab.

Regalsystem

Unsere Rollenbahnen sind mit allen Regalsystemen kompatibel. Ein Einbau ist bei neuen und bestehenden Regalen möglich. Ausschlaggebend für die Wahl der Befestigung ist die verwendete Traverse.

Traversenbefestigungswinkeln oder Klemmhaken für Kastentraversen

Klemmplatte für I- und C-Träger

Regalbahnen, die auf dem Boden auslaufen, werden ab einer Höhe von ca. 200mm auf den Traversen befestigt. Die nötigen Unterstützungen bis zur ersten Traverse liefert Euroroll.

Vorteile

Wirtschaftlicher Arbeiten durch optimale Flächenausnutzung im Lager

  • Paletten-Durchlauf-Systeme benötigen bis zu 50 % weniger Platz als herkömmliche Palettenlager. Die Gänge zwischen den einzelnen Regalreihen entfallen, der vorhandene Lagerraum kann besser ausgenutzt werden.
  • Die Energiekosten sinken. Die Paletten bewegen sich auf Rollenbahnen mit leichtem Gefälle ausschließlich mithilfe der Schwerkraft fort. Eine zusätzliche Energiezufuhr ist nicht erforderlich. Da sich zudem die Wege für die Bediengeräte verkürzen, fallen oft auch deren Energiekosten.
  • Die Produktivität im Lager steigt. Da die Arbeitswege für Ihre Mitarbeiter kürzer werden, ist es möglich, in der gleichen Zeit größere Mengen an Waren umzuschlagen.
    Euroroll Rollenbahnen für Paletten sind ausgesprochen robust und für den Dauereinsatz ausgelegt. Sollten trotzdem einmal Defekte auftreten, lassen sie sich durch das Austauschen von Einzelteilen schnell (in der Regel während des laufenden Betriebs) beheben.
  • Paletten-Durchlauf-Systeme von Euroroll eignen sich sowohl für Palettenlager nach dem FIFO-Prinzip (First In, First Out) als auch nach dem LIFO-Prinzip (Last In, First Out), für Pufferlager, aber auch für Sonderlösungen, die exakt auf die Bedürfnisse in Ihrem Lager abgestimmt sind.
Top
EUROROLL